Eisspeicher

Eisspeicher mit konstant großer Eisfläche für schnellstmögliche Produktkühlung durch Eiswasser

Das Eisspeicher System mit konstant großer Eisfläche ermöglichen Ihnen selbst bei kleiner Kälteanlage in der Kältetechnik die schnellstmögliche Produktkühlung trotz Lastspitzen. Der Nutzen eines Eisspeicher-Systems liegt in der hohen Kühlleistung zum Abbau von Spitzen-Kühllasten, die mit relativ kleinen Kälteanlagen erbracht werden können, denn diese müssen nur für die Durchschnittslast ausgelegt werden. Für die bestmögliche Qualität von Lebenssmittel- und Molkereiprodukten darf die Kühlleistung bei Lastspitzen nicht einbrechen.

Eis gewährt die maximale Leistungsreserve und Sicherheit für konstant niedrige Eiswassertemperaturen

Eisspeicher passen sich sehr schnell wachsendem Kältemittelbedarf an. Dies gilt in mehrfacher Hinsicht, bezüglich des Energieverbrauches, der Energiekosten, der Investitionskosten, sowie der Verfügbarkeit von Platz und Elektrizität. Meist steht der Kunde vor der Auswahl eines Eisspeichers oder eines Rieselkühlers.

Stark schwankende Volumenströme oder Eintrittstemperaturen bei der Erzeugung von Eiswasser?

Eisspeicher versa Rieselkühler

Rieselkühler sind weitaus günstiger in der Anschaffung und nebst geringerem Energieverbrauches, benötigen Sie auch weniger Platz. Der aus der Vergangenheit eindeutige Vorteil eines Eisspeichers im Einsatz von Teillastbetrieb der Eiswasser-Kältetechnik, schwand über die letzten Jahre nach und nach und hat sich dadurch differenziert, dass auch Rieselkühler speziell in der Eiswasser Kältetechnik im Teillastbetrieb eingesetzt werden können bei Schwankungen in Wassertemperatur oder -menge.

Günstige Nachtstromtarife und die Vermeidung von Lastspitzen für Kälteerzeugung durch Eisspeicher nutzen?

Die Betriebskosteneffizienz der Kühlung in Form der Eisspeicherung beruht insbesondere auf der Möglichkeit, entweder preisgünstigen Nachtstrom zu nutzen, der oft nur die Hälfte im Vergleich zum normalen Tarif kostet oder aber den maximalen Strombedarf zu limitieren, denn dieser bestimmt den Grundpreis des Elektrizitätsversorgers.

Funktionsweise des Speicherbetriebes und des Eisaufbaues

Der BUCO ice chill Eisspeicher dient zur Speicherung von Energie in Form von Eis. Dazu wird an einem Verdampfersystem, dass sich in einem Wasserbehälter befindet, eine Kälteanlage angeschlossen. Durch Verdampfung eines Kältemittels wird dem Wasser Energie entzogen. Dadurch gefriert das Wasser an den Oberflächen der Verdampferplatten. Das Eis wird durch warmes Wasser, das von einem Kühlprozess kommt und in den Tank eingeleitet wird, abgeschmolzen. So lassen sich kurzfristig große Kühlleistungen bei relativ geringer Kompressorleistung realisieren. Beim statischen Eisspeicher stehen die Verdampferplatten in einem mit Wasser gefüllten, offenen Tank, i. A. in einem Rechtecktank. Eis gefriert, in Abhängigkeit der Speicherzeit bei einer Verdampfungstemperatur von -4 bis -10 °C an den senkrechten Platten zu einer homogenen Schicht von bis zu 55 mm, die fest an den Platten haftet (statischer Eisspeicher).

Kühlbetrieb und Abtauphase des Eisspeichers

Das erwärmte Rücklaufwasser wird über ein am Tankboden angeordnetes System von Leitungen verteilt, was für ein homogenes Abtauen des Eises sorgt. Eine Luftumwälzleitungen am Tankboden erzeugt starke Turbulenzen und stellt einen sehr effektiven Wärmeübergang und damit sehr niedrige Eiswassertemperaturen sicher. Die Luftumwälzung läuft energiesparend nur bei Bedarf, dann aber automatisch an. Die Eisfläche ist vorteilhafterweise mit der Plattenfläche identisch und bleibt bis zum Ende der Abtauphase konstant, was eine sehr hohe, konstante Kühlleistung gewährleistet.

Eisdickenmessung zur Überwachung und Steuerung der Eisdicke

Über einen Sensor, der sich zwischen den Wärmetauscher-Platten befindet, kann die gewünschte Eisstärke eingestellt werden. Der Sensor übermittelt das Signal an einen Eisdickenregler. Der Regler übernimmt die Funktion, das Ein-/Ausschaltsignal für den Betrieb an die Kälteanlage zu liefern. Üblicherweise werden Hat der Eisspeicher bereits eine montierte Kälteanlage von uns, dann wurde der Eisdickenfühler bereits getestet. Dennoch ergeben sich nach längerem Betrieb Zustände die im Probebetrieb nicht simuliert werden konnten. So ist eventuell die Eisstärke neu einzustellen.

Kombination eines Eisspeichers mit einen Rieselfilm-Vorkühler

Bei Tanksystemen „ohne“ Warmwasserverteilsystem (i. a. mit Rieselfilmkühler als Vor- kühler oder als Hygieneausführung), ist die größte Eisdicke in der Regel an der Wasseraustrittsseite zu finden. Durch den Vorkühler, der den erforderlichen Bedarf an Eis reduziert, sind die in den Eisspeichertank eintretenden Wassertemperaturen i. a. gering, dennoch ist die Abtauung am Wassereintritt stärker als am Austritt. Im Fall von stark schwankenden Volumenströmen wird ein Split-Tank-Prinzip eingesetzt. Das Wasser wird erst in den unteren Tank eingespeist, und zwar zunächst in ein Mischrohr und dann über eine Zirkulationspumpe zum Rieselfilmkühler, der einen relativ konstanten Volumenstrom bekommen sollte. Bei etwa konstantem Wasserniveau des Eispeichertanks ist das Mischrohr oben und unten offen, womit sowohl mehr, als auch weniger Durchfluss zum Eisspeicher erlaubt ist, während die Zirkulationspumpe zum Vorkühler immer die Sollmenge fördern kann, um den Vorkühler möglichst effizient und eisfrei zu betreiben. Das Split-Tank-Prinzip mit Mischrohr erhöht die Flexibilität der Betriebsdaten, wie es typischerweise für Eisspeicher gewünscht wird.

Vorteile des Eisspeichers

  • Gleichbleibend niedrige Eiswassertemperatur zur Kühlung bis zum Ende der Abtauperiode
  • Eisspeicher zur Herstellung von Eiswasser einer Temperatur von 0.5°C komplett aus Edelstahl
  • Niedrigster Kältemittelinhalt
  • Sichere Ölrückführung
  • Offenes, leicht zugängiges Verdampfersystem
  • Eisspeicher ist leicht zu inspizieren und zu reinigen
  • Verwendung vorhandener Tanks möglich
  • Erzeugen Sie Eiswasser zur Kühlung mit unserem Kältetechnik Eisspeicher, der günstige Nachtstromtarife nutzt.

Technische Daten

  • Eiswasser Kältetechnik zur Kühlung mit Speichergrößen von 50 kWh bis 2000 kWh Kälteenergie
  • Eiswassertemperaturen von 0,5°C
  • Verdampfer zur herstellung von Eiswasser für alle Kältemittel und Betriebsarten oder Solebetrieb
  • Kompakte, steckerfertige Eiswasser Kältetechnik Einheiten oder für bauseitige Kälteanlagen

Anwendungen und Nutzen

  • Erhöhung der Spitzen-Kühlleistung bei kleinerer Kälteanlage
  • Reduzierung von Leistungsspitzen im Stromnetz
  • Ausnutzung von günstigen Nachtstromtarifen

Aufbau und Abmessungen

Typische Abmessungen ohne Kälteanlage
L (m) / B (m) / H (m)

Kompakt-System: 0,5 / 2,3 / 1,5
System Typ A: 2,5 / 2,3 / 2,2
System Typ B bis zu: 10 / 2,3 / 2,2

1000 kW BUCO Eisspeicher
1000 kW BUCO Eisspeicher
510 kWh BUCO Eisspeicher mit 7 Pumpen
510 kWh BUCO Eisspeicher mit 7 Pumpen

Ingenieurwissenschaft und Thermodynamik optimal in die verschiedenen Fertigungstechniken überführen.

Thermodynamiker, Maschinenbauingenieure und Schweißfachingenieure definieren Auslegungen, Konstruktion und Herstellung kundenspezifisch gefertigter Wärmeaustauschplatten und -systeme aus Normalstahl und austenitischen Stählen bis zu Titan und gewährleisten den weltweit erfolgreichen Vertrieb Ihrer Leistung.

Dabei greift man zurück auf fertigungstechnische Erkenntnisse und Berechnungen, welche innerhalb der letzten 100 Jahre erarbeitet wurden und weiterhin stetig optimiert werden.

In der Wahrnehmung unserer Kunden steht ein Bucoprodukt für:

Technical and process-oriented consulting
Thermodynamic efficiency
Quality and longevity